KLARHEIT vs. weekview – Neues Jahr & neuer Kalender

Das Jahr 2016 ging zu Ende und ich habe mich vor Weihnachten auf der Suche nach einem Taschenkalender gemacht (ja, ich nutze noch Taschenkalender!). Ich habe lange recherchiert und hin und her überlegt welchen ich den nun nehmen soll. Im letzten Jahr hatte ich einen von paperblanks. Die sehen richtig gut aus und sind auch von der Aufteilung nicht so schlecht. Dennoch habe ich mir überlegt mal wieder einen anderen Kalender zu nutzen. In die engere Auswahl kamen dann weekview und KLARHEIT.

Da ich mich aber nicht entscheiden konnte, habe ich einfach mal beide bestellt um sie mir genauer anzuschauen.
Was meint ihr, für welchen Kalender habe ich mich letztlich entschieden?

Kalender im Vergleich - weekview + KLARHEIT

 

KLARHEIT – Das SelbstführungstoolKLARHEIT - Selbstführungstool

KLARHEIT, das ist ein Organizer und Life-Coach für mehr Zufriedenheit und Fokus. Schaffe Klarheit ist hier das Motto. Und ich glaube genau das hat mich auch so angesprochen.
Ein einfacher Kalender für mehr Durchblick – sieht schön aus und kann ne Menge.

Eingebunden ist der Organizer mit einem samtigen Cover – erhältlich in weiß oder schwarz. Simpel. So mag ichs. Das Logo ist eingeprägt oben rechts – sonst kein Schnick-Schnack von außen zu sehen. Innen gibt es einen feinen Kontrast dank dem Mint-Ton. Eine Stiftschlaufe an der Seite, ist schonmal echt super. Hinten findet man die Froschtasche – und Gummiband.

Ein Life-Coach für dich

Der Organizer KLARHEIT hat für mich wegen seinem Coachingteil das Interesse geweckt. Denn in dem schönen Büchlein stecken 32 Seiten zur Selbstreflexion und Coaching. Durch gezielte Fragen lernst du dich selbst kennen und analysierst deine aktuelle Situation in allen Lebensbereichen. Du schaffst KLARHEIT. Das will ich auch. 🙂

Folgende Fragen sollen dir dabei helfen:

  1. Wo stehe ich? (Lebenssituation, Werte, Motive)
  2. Wo will ich hin? (Ziele)
  3. Wie komme ich dort hin? (Weg / Strategie)

Um nicht nur am Anfang des Jahres einen IST-Stand festzuhalten, bietet dir KLARHEIT 12 Monatsreviews um zurückzublicken und deine Erfolge zu analysieren und im Blick zu behalten. Außerdem gibt es einige Impulse, die dich auf das Wesentliche aufmerksam machen sollen.

Schaffe Klarheit in allen Bereichen deines Lebens. Auch der eigentliche Kalender ist so gestaltet, dass er dieses Ziel mit unterstützt.

Ein Kalender der KLARHEIT schafft

Wie bereits oben gesagt, gibt es 52 undatierte Wochen-Ansichten. Diese werden in einer Doppelseite dargestellt. So hat man alles im Blick. Das gefällt mir. 🙂 Im oberen Drittel sind die Wochentage abgebildet mit viel Freiraum für Aufgaben und Termine. Außerdem immer eine Zeile für den Haupt-Fokus der Woche.

Das zweite und dritte Drittel der Doppelseite schafft Klarheit. 😉 Unter anderem kann man festhalten, was man bis zum Ende der Woche erreichen will. Oder auch, was die nächsten anstehenden Aufgaben sind. Das finde ich Top und es passt zum Gesamtkonzept – man verliert den Fokus nicht. Rechts hat man Raum um die positiven Erlebnisse der Woche aufzuschreiben und schonmal einen Ausblick auf die nächste Woche zu geben. Außerdem genug Raum für Notizen, Ideen & Gedanken.

Wochenübersicht Kalender KLARHEIT

Das spricht für den Organizer KLARHEIT

  • Tolles schlichtes Design – von Innen und Außen
  • Eine Stiftlasche und Froschtasche
  • Life-Coach + Organizer in Einem!
  • Coachingteil mit Fragen und Übungen zur Selbstreflexion
  • 52 undatierte Wochen – beginne, wann du willst
  • 12 Monatsreviews, um deine Erfolge sichtbar zu machen
  • 40 leere Seiten für deine Notizen, Gedanken, Ideen

Klarheit ist dein persönlicher Coach. Du hast es in der Hand aus deinen Fähigkeiten das Beste zu machen. Ein Kalender, Trainer, Timer, Tagebuch, Ideenbuch, ja einfach ein Begleiter um im Leben weiter zu kommen.

 

Mit weekview mehr wesentliches | weekview compact note 2017weekview compact note 2017

Der weekview compact note ist nach dem Prinzip von weekview aufgebaut. Auch hier geht es nicht nur um die stumpfe Tages- oder Wochenplanung sondern um mehr!
Ziel soll es sein 4 wichtige Fertigkeiten zu üben, welche sind:

  1. erkennen – Ziel und Prioritäten verstehen
  2. tun – die Kräfte richtig einsetzen
  3. wurzeln – Kraftquellen und Halt nutzen
  4. planen – das Leben gestalten

Um die wichtigsten Aufgaben des Lebens im Blick zu behalten, vereint „weekview compact note“ ein Ziel- und Aufgabenbuch mit Kalender und einem Notizbuch. Der Kalender ist klassisch gestaltet in schwarz mit der Jahreszahl in leichtem Hellblau. Auch hier positiv zu erwähnen es gibt eine Stiftschlaufe und Froschtasche hinten, sowie das Gummiband. In dieser Variante gibt es noch ein Set mit Aufklebern dazu – ne super Sache für so einen Kalender. Gekrönt wird das Ganze mit einem FriXion Tintenroller, den man raus radieren kann.

Das Jahr im Blick

Der Kalender von weekview bietet dir die Möglichkeit deine Ziele für das Jahr 2017 festzuhalten. Dafür gibt es gleich zu Anfang eine Doppelseite. Dort hast du die Möglichkeit, die Ziele fürs Jahr aufzulisten und auch Lebensziele zu definieren. Aufgeteilt in folgende Bereiche:

  • Persönliches
  • Familie/Freunde
  • Arbeit
  • Gemeinschaft/Soziales

Im unteren Drittel gibt es die Möglichkeit einzelne Ziele auf die Monate zu verteilen. Eine schöne Sache, um auch die privaten Ziele im Blick zu behalten. 🙂

Quartale planen und beobachten

Neben der Jahresplanung gibt es jeweils vor dem neuen Quartal eine Doppelseite um die Aufgaben und Projekte fürs Quartal einzuplanen. Die zwei Doppelseiten geben genug Raum, um die Projekte und Aufgaben von jedem oben genannten Bereich für das jeweilige Quartal einzutakten. Genauso lassen sich Meilensteine festlegen und einzeichnen.

Die Woche aufgabenorientiert angehen

Der eigentliche Kalender in der Wochenansicht. Diese wird in einer Doppelseite dargestellt. Auf der linken Seite ist Platz für die Wochen-Ziele und den Aufgaben sortiert Nach Prio A-C. Darunter Platz für Notizen & Ideen. Links unten ist immer ein positiver Input abgedruckt. Die Termine lassen sich auf der rechten Seite beim jeweiligen Tag eintragen. Dafür stehen jeweils 4 Zeilen bereit. Für mich genug Platz. 😉

Die Woche im Blick mit weekview

Das Notizbuch

Weekview hat in dieser Version 20 Listen-Vorlagen im hinteren Teil des Kalenders platziert. Diese Listen können für alles erdenkliche genutzt werden, wie z.B.:

  • Einkaufsliste
  • Urlaubsliste
  • Dank-Liste
  • Gelesene Bücher

Zusätzlich gibt es noch 48 Seiten (liniert/kariert) für Notizen, Gedanken & Ideen. Viel Platz um nichts zu vergessen. 😉 Und abgeschlossen wird das ganze mit einem A-Z Register für Adressen.

Das spricht für den weekview compact note

  • er ist klassisch und handlich
  • kompakte Wochendarstellung
  • priorisierte Aufgaben-Listen
  • viel Platz für Notizen und Ideen

Mit weekview hast du einen kompakten übersichtlichen und durchstrukturierten Planer, der dir hilft dein Leben mit all seinen Aufgaben im Blick zu behalten. Er bietet viel Raum für Notizen und die Wochenansicht ist sehr praktisch um alles alltägliche im Blick zu behalten. Wenn dich die klassische Optik nicht stört – dann schaff dir mehr wesentliches mit weekview! 😉

 

weekview

Und, welchen Kalender nutze ich nun?

Da beide Organizer sehr mächtig sind, habe ich mir sehr schwer getan mit der Entscheidung. Weekview ist ein kompakter – gut durchdachter Kalender. Das gefällt mir. Er hat alles was ich für den Alltag brauche. KLARHEIT ist mehr als nur Kalender die Coaching-Elemente und das Design gefallen mir mega gut. Für die täglichen Aufgaben und Termine fehlt mir irgendwie was. Weiß auch nicht.
Da ich weekview bereits im Jahr 2015 genutzt habe, weiß ich das ich damit gut klar kommen werde. Und so werde ich diesen Kalender auch im Jahr 2017 für meine alltägliche Planung nutzen.

ABER mit KLARHEIT verschaffe ich mir den Durchblick in meinem Business. Ich werde vor Allem die Coaching-Elemente und den Aspekt des wöchentlichen Reflektieren nutzen um mich persönlich und in meinem Parttime-Business voran zu bringen. Der Organizer von KLARHEIT wird teil meines Arbeits-Alltags sein und mir helfen den Fokus nicht zu verlieren.

Für welchen Kalender hast du dich entschieden?

Oder arbeitest du mit ganz anderen Tools?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*